fbpx

Kirchen

Natur in all ihrer unberührten Pracht

KIRCHEN

In der Gemeinde Ravno gibt es zahlreiche Kirchen und Kapellen, auch noch aus der osmanischen Zeit. Einige seien hier erwähnt.

St. Dimitrius-Kirche (nationales Denkmal)

Eine der seltenen Kirchen aus der vorosmanischen Zeit. Um 1320 erbaut, wird sie in Urkunden 1622 erwähnt. Sie hat ihre ursprüngliche Form bis heutzutage erhalten.

Neben der Kirche wurden 2004 ein Votiv- Kreuz und ein „Kreuzweg“ angelegt.

St. Dimitrius-Kirche

St. Rochus-Kirche (nationales Denkmal)

Es heißt seit alters her, diese Kirche wie auch die Hl. Nikolaus-Kirche in Rupni Do habe die neapolitanische Königin Helene von Anjou im 13. Jh. erbaut. 1825 wurde sie umbenannt in St. Rochus-Kirche und ist eine Weihkirche geworden, die älteste katholische Kirche in Bosnien-Herzegowina, in der kontinuierlich Gottesdienste stattfinden. Bei einem Erdbeben 1996 wurde sie beschädigt und später mit Mitteln der UNESCO restauriert.

Neben der Kirche befindet sich ein Denkmal für die Opfer des 2. Weltkriegs und des Vaterländischen Kriegs.

St. Rochus-Kirche

Pfarrkirche Mariä Geburt

1579 erbaut auf den Fundamenten einer älteren mittelalterlichen Kirche. Der Bau gilt als älteste Pfarrkirche in der Herzegowina. Im Innern befindet sich eine Steinplatte mit den Namen der Baumeister in kroatisch- kyrillische Inschrift, angefertigt von dem Mönch Basilius aus Ravno. Gesegnet hat sie Bischof Bonafacije Drakulica Stjepovic aus Ston, der Kustos im Heiligen Land war und für dessen Dienste das Hl. Grab 1555 restauriert wurde.

Pfarrkirche Mariä Geburt

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

Diese Kirche ist eine der neueren in der Gemeinde Ravno, 1938 in Trebinja im neoromanischen Stil von einheimischen Baumeistern erbaut. Sie wurde1991 fast völlig von der Jugoslawischen Volksarmee und der Territorialen Verteidigung Montenegros zerstört. Nach dem Krieg wurde sie von einheimischen Maurern, Steinmetzen, Malern und Bildhauern wieder aufgebaut und restauriert.

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt

St. Nikolaus-Kirche

Die mittelalterliche frühere Pfarrkirche wird in Urkunden 1622 erstmals erwähnt. Die einzige Kirche, die bei dem großen Erdbeben 1667 unzerstört geblieben ist. 2017 wurde sie restauriert.

Dreifaltigkeits-Kirche

1897 auf dem orthodoxen Friedhof erbaut, auf den Grundmauern der St. Johannes der Täufer-Kirche, und wird 1664 erwähnt. Die Restaurierung erfolgte 2004. Im Vaterlandskrieg blieb sie unbeschädigt.

Dreifaltigkeits-Kirche
Općina Ravno